Feb 212011
 

Oracle verspricht für MySQL 5.5 Steigerungen der Performance von bis zu 360 Prozent. Besonders hervorgehoben wird in einem Blogeintrag bei Oracle die Unterstützung der Rechenkraft mehrerer Prozessorkerne.

Da MySQL 5.5 in gängigen Serverdistributionen wie Ubuntu 10.04, Debian Squeeze oder Centos 5.5 noch nicht enthalten ist, lässt sich die aktuelle Version nur mit Handarbeit einrichten.

Wir haben daher mal getestet, ob sich der Aufwand in der Praxis und vor allem für TYPO3-Systeme lohnt. Wir hatten schon in einem älteren Beitrag zum TYPO3-tuning festgestellt, dass die Auslieferungszeit und die Serverlast bei TYPO3 weniger von der Datenbank, sondern eher von den PHP-Scripten verursacht wird.
Die meisten Datenbankabfragen bei TYPO3 sind auch eher simple SELECT Anweisungen, bei der die Datenbank hauptsächlich Daten von der Festplatte oder aus dem Cache holen und evtl. noch kombinieren muss.  Die Prozessorkerne dürften hier selten den Flaschenhals für die Performance darstellen.

Für unsere Tests haben wir die Datenbank einer größeren TYPO3-Installation in eine virtuelle Maschine gelegt. So konnten wir sehr einfach zusätzliche Kerne aktivieren und deaktivieren. Als Host-System diente ein Core I5 750. Zum Vergleich haben wir der von Ubuntu 10.04 gelieferte MySQL-Version 5.1.41 und der aktuellen Version 5.5.9 die gleiche Konfigurationsdatei mitgegeben. Für die Tests haben wir die aktuelle Version 4.5 von TYPO3 verwendet.

Bei unseren Tests haben wir unter beiden Datenbankversionen die Anzahl der Kerne schrittweise von 1 auf 4 erhöht. Wie die angefügten Grafiken zeigen, lässt sich kein Unterschied zwischen MySQL 5.5 und MySQL 5.1 feststellen. In dem in den Grafiken gezeigten Tests steigt die Performance nahezu linear mit den Kernen an. Das liegt daran, dass wir in diesen Tests Datenbank und Webserver auf die gleiche Maschine installiert haben. Trennen wir Datenbank und Webserver ändern weder die Anzahl der Kerne, noch die Datenbankversion etwas an der Performance der TYPO3-Installation.

Fazit:
Bei den wenigsten Installationen dürfte sich der Aufwand rechnen MySQL 5.5 selbst zu kompilieren. Gerade TYPO3 profitiert von den versprochenen Performancesteigerungen kaum oder gar nicht.

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)

© 2017 LAMP solutions GmbH