Sep 172010
 

WordPress wird häufigst mit Plugins eingesetzt, die auch im Frontend (also die öffentliche Site die jeder Besucher zu Gesicht bekommt) arbeiten. WordPress selbst nimmt schon Performance, die Plugins verschlimmern das Ganze noch. Auf den normalen Hostings bemerkt man das nicht direkt bei normalen Traffic, verfügt man aber über tausende Besucher pro Tag auf der Site und benutzt man nicht gerade eine High-Performance-Maschine als dedicated Server – auf dem vielleicht noch der Webserver und auch Datenbankserver optimiert wurde – wird man zu der einen oder anderen Stoßzeit schon bemerken, dass die Site elendig langsam lädt und dadurch die Site mit Sicherheit auch Besucher verlieren wird (mal abgesehen davon, dass Suchmaschinen-Bots die Site dann auch nicht indexieren können). Continue reading »

Sep 172010
 

Die meisten WordPress – Seitenbetreiber setzen zahlreiche Plugins in Ihren Systemen ein, was einen erheblichen Anteil an Performance des eigentlichen Systems stielt. Benutzt man WordPress allerdings ohne Plugins, spart man sich eine ganze Menge Performance ein und man braucht nicht zwingend Plugins um ein WordPress-Projekt zu benutzen. Insbesondere diese vielen SEO-Plugins und Spielereien wie rel=”nofollow” in rel=”follow” ändern Plugins, etc nehmen einiges an Resourcen weg, da diese im Frontend bei der Anzeige eines Artikels stets im System mitarbeiten. Continue reading »

© 2017 LAMP solutions GmbH